3.000 Bäume – 130 km Straßen – 400 Tonnen Salz: Unser Räumdienst im Dauereinsatz

Dank dem Leondinger Räumdienst sind wir auch im Winter sicher unterwegs.

Der Winter ist da. Da ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass wir auch bei starkem Schneefall auf geräumte Straßen vertrauen können. Damit das so ist, geben die sechs Mitarbeiter des städtischen Räumdienstes sieben Tage die Woche praktisch rund um die Uhr ihr Bestes. 

Frühmorgens um zwei Uhr startet der Einsatz des Leondinger Winterdienstes. Je nach Schnee- und Eislage sind die Fahrer stundenlang unterwegs, an manchen Tagen sogar durchgehend. Mit elf Winterdienstfahrzeugen – vom Kleintraktor bis zum großen Streufahrzeug – werden unsere 130 Kilometer Straßen sowie die 45 Kilometer Geh- und Radwege regelmäßig gesäubert und geräumt.

Wie verwaltet man 700 Tonnen Streugut?

In einem durchschnittlichen Winter werden 300 bis 400 Tonnen Salz und 200 bis 300 Tonnen Split gestreut. „Dabei kann es an einem anstrengenden Wochenende schon einmal vorkommen, dass von Freitag bis Sonntag 80 Tonnen Salz verbraucht werden“, erzählt Oliver Steindl, Teamleiter des Stadtservices und weiter „Das Streugut wird mit Silo-LKW`s angeliefert und in die Silos eingeblasen. In diesen Silos werden je rund 180 Tonnen Streusalz sowie zwei Mal 50 Tonnen Streusplit eingelagert. Bei großem Bedarf können wir kurzfristig nachbestellen und innerhalb von zwei Werktagen ist die nötige Menge da.“ Wie viel Salz und Split letztlich bestellt wird, richtet sich immer nach der Intensität des Winters. „Es ist schon merkbar, dass der Schnee Jahr für Jahr weniger wird, allerdings bedeutet das nicht automatisch, dass weniger gestreut werden muss. Denn eisige Straßen – zum Beispiel bei gefrierendem Nebel – sind unabhängig vom Schneefall“, so der Experte. Bei der Planung der Straßenräumung gehört einiges an Erfahrung dazu, immerhin hat Leonding „drei Klimazonen“: „Wenn es beispielsweise im Zaubertal minus zwei Grad hat, hat es im Bereich Mitte/Paschingerstraße minus 0,5 und in Doppl wiederum plus ein Grad“, erklärt Steindl, dessen Wunsch für den kommenden Winter ist: „Dass der Winter ein Winter ist – Schnee gehört einfach dazu. Allerdings wünsche ich mir im Sinne der sicheren Fahrsituation möglichst wenig Blitzeis, denn dieses ist wirklich kritisch und wird leider immer mehr zur Herausforderung.“

Was macht der Winterdienst im Sommer?

Das Aufgabengebiet des Räumdienstes umfasst zahlreiche weitere Tätigkeiten. So wird das Räumfahrzeug in der wärmeren Jahreszeit gegen die Hebebühne, Motorsäge, Baumschere oder den Rasenmäher eingetauscht: Die ca. 3.000 Bäume der Stadt werden gepflegt, die Grünflächen betreut und Hecken geschnitten. Jegliche Arbeiten bei Bäumen werden im elektronischen Baumkataster erfasst und dokumentiert. Einmal im Jahr kommt ein externer Baumkontrolleur, um den Zustand der Bäume zu beurteilen. „Unser Team aus Elektrikern, Mechanikern, Installateuren, Spengler, Maurern, usw… ist darüber hinaus für die 54 Liegenschaften der Stadt Leonding für kleinere Reparaturarbeiten zuständig“, erklärt Steindl.  

Worauf sollte ich als Privatperson achten?

Laut Straßenverkehrsordnung gilt für Privatpersonen in den Wintermonaten die Anrainerverpflichtung, die Gehsteige, wenn sie zur Liegenschaft gehören, zwischen 6 und 22 Uhr von Schnee zu befreien und vor Glatteis zu schützen. Auch nasses Laub sollte beseitigt werden, damit sich niemand durch Stürze verletzt. „Ich kann nur an alle appellieren, im eigenen Bereich zu streuen oder die Aufgabe an eine externe Firma zu vergeben. Ich empfehle eine Mischung aus Salz und Split zu verwenden und am besten bereits am Vorabend zu streuen, wenn für den nächsten Morgen Kälte oder Schnee/Glatteis angesagt ist. Bitte nehmen Sie das ernst, denn wenn jemandem auf Ihrem nicht geräumten Gehsteig etwas passiert, kann das schwerwiegende finanzielle Konsequenzen haben“, so Steindl. Sobald der Winter zu Ende ist, sollten die Eigentümer das Streugut einkehren. Für Steindl hat die Sicherheit der Leondingerinnen und Leondinger oberste Priorität: „Bitte achten Sie im Straßenverkehr auf an die Wetterlage angepasstes Fahrverhalten. Der Schnee kommt, wenn er kommt. Wenn jemand unsicher ist, sollte er bei schwierigen Wetterverhältnissen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Ich kann Ihnen aber versprechen: Wir tun unser Bestes, unsere Straßen 365 Tage im Jahr sauber und sicher zu halten.“

Zurück
Unterwegs

Was interessiert Sie?

Dieser Blog gehört Ihnen als Bürgerin bzw. Bürger der Stadtgemeinde Leonding. Deshalb möchten wir von Ihnen wissen: Welche Themen interessieren Sie aus unserer Stadtgemeinde besonders? Worüber möchten Sie gerne mehr lesen? Wir möchten diesen Blog gemeinsam mit Ihnen weiter entwickeln und sind gespannt auf Ihre Anregungen und Ideen.

Kontakt

Stadtgemeinde Leonding
Stadtplatz1
4060 Leonding

Tel: +43 732 6878 - 0
Fax: +43 732 6878 - 100995

E-Mail: rathaus@leonding.at

Öffnungszeiten

Bürgerservice

Montag bis Freitag:
07:30 bis 12:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag bis Donnerstag:
07:30 bis 18:00 Uhr

Freitag:
07:30 bis 12:00 Uhr

Beratung in den Fachabteilungen (Parteienverkehr):

Aufgrund der aktuellen Situation (Covid-19), sind Termine in den Fachabteilungen im Vorhinein zu vereinbaren. Wir danken für Ihr Verständnis!