Schulverwaltung 2020: Von Desinfektionsmittel bis Freiluftunterricht

2020 ist ein Schuljahr mit besonderen Herausforderungen an die Leondinger Schulverwaltung. Wir haben mit Elke Schweitzer, Ansprechpartnerin für die Leondinger Schuldirektorinnen und -direktoren gesprochen.

„Eigentlich würde unsere städtische Schulverwaltung gerade die Schuleinschreibung für die Taferlklassler 2021/22 organisieren. Doch heuer geht es um Absagen, Desinfektionsmittel und laufende Neuplanung“, erzählt Elke Schweitzer von der Abteilung Schulverwaltung Leonding. 

In „normalen“ Jahren sind die Aufgaben der Schulverwaltung klar definiert: Sie ist für den Bereich Pflichtschulen, Berufsschulen und Landesmusikschule zuständig. Elke Schweitzer ist Ansprechperson für die Leondinger Direktorinnen und Direktoren und kümmert sich um eine Vielzahl administrativer Aufgaben: Das reicht von der Mithilfe bei der Beschaffung von Inventar oder Vorschreibung diverser Beiträge an andere Gemeinden über die Vergabe der Hortplätze bis hin zur Mithilfe bei der Schuleinschreibung für Volksschülerinnen und Volksschüler. Aber auch die Bearbeitung von Umschulungsansuchen sowie Förderansuchen der Schulen für Schulprojekte und Schullandwochen, Büchereien usw. zählen zu den Tätigkeiten der Abteilung im Stadtamt. Auch für die diversen Anfragen rund um unsere ganztägigen Schulformen steht sie mit Rat und Tat zur Seite. 

2020 – ein Schuljahr der anderen Art

Dieses Jahr ist alles anders. Neben der Beschaffung von Desinfektionsmittel im großen Stil kümmert sich die Schulverwaltung um Aushänge und Absagen bzw. Neuplanungen: „Corona lässt es leider derzeit nicht zu, dass Veranstaltungen oder ähnliches angeboten werden können. Es wird jedoch versucht, so viel Zeit wie möglich im Freien zu verbringen. Auch die für November geplante Schuleinschreibung für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger 2021/22 wird verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt. In coronafreien Zeiten würden jetzt Kennenlerntage, Projektwochen, die Flurreinigungsaktion, Ausflüge, Wandertage, Buchstabentage, Autorenlesungen, Schwimmunterricht uvm. in den Schulen stattfinden“, erzählt Schweitzer. 

Leonding – eine lebenswerte Stadtgemeinde mit großem Schulangebot

Das Angebot an Schulformen ist in unserer Stadtgemeinde umfangreich: In Leonding gibt es neun Pflichtschulen, für die die Stadt Leonding als Schulerhalter zuständig ist (vier Volksschulen, drei Mittelschulen, eine Polytechnische Schule und eine Allgemeine Sonderschule). Weiters gibt es eine HTL und zwei Landessonderschulen. Gerade für Eltern mit schulpflichtigen Kindern ist Leonding eine besonders lebenswerte Stadtgemeinde, weiß Schweitzer: „Dafür sprechen viele Punkte: Leonding ist eine Stadt mit ländlichem Charakter, die viele Freispielflächen für verschiedene Altersstufen (Spielplätze, Kürnbergwald,…) bietet. Für Schulkinder finden jedes Jahr tolle Ferienaktionen statt. In unserer Stadtbücherei gibt es einen vergünstigten Jahrestarif für Kinder (Bücher, Spiele, CDs, DVDs). Da wir verteilt auf alle Stadtgebiete viele Schulen anbieten, sind die Wege zu Schule und Hort stets kurz. Darüber hinaus gibt es auch ein breites Angebot an familienunterstützenden Einrichtungen für Schulkinder (versch. Schulformen – verschränkt und getrennt, GTS, Hort, Tagesmütter) sowie vielfältige Freizeitangebote (Freibad, Skatepark, versch. Sportvereine etc).“

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein möglichst „normales“ Schuljahr sowie viel Freude und Erfolg beim Lernen!

Zurück
Kinder, Jugend & Bildung

Was interessiert Sie?

Dieser Blog gehört Ihnen als Bürgerin bzw. Bürger der Stadtgemeinde Leonding. Deshalb möchten wir von Ihnen wissen: Welche Themen interessieren Sie aus unserer Stadtgemeinde besonders? Worüber möchten Sie gerne mehr lesen? Wir möchten diesen Blog gemeinsam mit Ihnen weiter entwickeln und sind gespannt auf Ihre Anregungen und Ideen.

Kontakt

Stadtgemeinde Leonding
Stadtplatz1
4060 Leonding

Tel: +43 732 6878 - 0
Fax: +43 732 6878 - 100995

E-Mail: rathaus@leonding.at

Öffnungszeiten

Bürgerservice

Montag bis Freitag:
07:30 bis 12:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag bis Donnerstag:
07:30 bis 18:00 Uhr

Freitag:
07:30 bis 12:00 Uhr

Beratung in den Fachabteilungen (Parteienverkehr):

Aufgrund der aktuellen Situation (Covid-19), sind Termine in den Fachabteilungen im Vorhinein zu vereinbaren. Wir danken für Ihr Verständnis!