c’mon17: Erste Hilfe für Jugendliche bei der Berufswahl

Das c’mon17 ist eine wichtige Anlaufstelle für Leondinger Jugendliche, die Unterstützung bei der Berufsauswahl, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen oder der Lehr- und Arbeitsstellensuche benötigen. Im Interview hat uns Case Managerin Jaqueline Mayr mehr über diese sinnvolle Initiative verraten.

von links nach rechts: Jacqueline Mayr (Case Managerin); Sandra Andorfer-Smejkal (Projektleitung); Stefanie Zauner (Case Managerin); Julia Knöd (Case Managerin) Foto: C'Mon17

Was ist das c'mon17, das in der Ehrenfellnerstraße 13 in Leonding einen Standort hat?

Wir sind das Projekt c’mon17 und seit 2012 können Jugendliche und junge Erwachsene unser Angebot nützen. Mittlerweile sind wir an den Standorten Linz-Land (Leonding, Traun, Enns), Linz und Grieskirchen vertreten. Das c’mon17 ist ein durch das Arbeitsmarkservice gefördertes kostenloses Beratungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 24 Jahren. Zwar steht die nachhaltige Integration am Arbeitsmarkt im Vordergrund, allerdings nehmen wir uns auch für private Anliegen und Herausforderungen ausreichend Zeit. Denn nur durch eine ganzheitliche Betrachtungsweise und der möglichen Einbindung weiterer Vernetzungspartnerinnen und Vernetzungspartner, kann eine fortwährende Zielerreichung erfolgen.

Wer darf ins c'mon17 kommen und wie kann ich Kontakt aufnehmen?

Junge Erwachsene im Alter von 15 bis 24 Jahren, die im Zuständigkeitsbereich des AMS Traun wohnhaft sind, können unser Beratungsangebot in Anspruch nehmen. Der Erstkontakt erfolgt in der Regel durch die Zuweisung über das zuständige AMS. Es besteht aber auch die Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme der Jugendlichen per Anruf oder E-Mail mit den Case Managerinnen bzw. Case Managern. Es findet dann einmal pro Woche ein persönlicher Termin unter Einhaltung der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen statt. Im Moment kann der Kontakt auch per Telefon oder mittels Onlinetools aufgebaut werden. Während den Terminen werden dann die Ziele der Jugendlichen besprochen und wie sie diese erreichen können. Weitere Informationen sind auf www.cmon17.at abrufbar.

Mit welchen Anliegen können Jugendliche ins c'mon17 kommen?

Jugendliche, die Unterstützung bei der Berufsauswahl, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen oder der Lehr- und Arbeitsstellensuche benötigen, können sich an uns wenden. Aber auch Jugendliche, die nicht wissen, wie es weitergehen soll und mit zusätzlichen Herausforderungen (z.B. Schulden, Gewalt, psychische Belastungen) konfrontiert sind, finden bei uns eine vertrauenswürdige Ansprechperson. Häufig geht es in den Beratungen auch einfach darum, wieder einen geregelten Tagesablauf bzw. eine Struktur sowie Stabilität herzustellen. Wenn die privaten Herausforderungen bewältigt werden, steht einer erfolgreichen Job- und Ausbildungsplatzsuche meist nichts mehr im Wege.

Stichwort: Zukunftssorgen & Co – merken Sie in Ihren Beratungen, dass Corona die jungen Erwachsenen unter psychischen Stress stellt?

In den Beratungsgesprächen sind die Auswirkungen der Pandemie auf die Jugendlichen deutlich spürbar. Viele machen sich Sorgen über ihre Zukunft und haben Angst keinen Beruf oder keinen Ausbildungsplatz zu finden. Einige haben auch erlebt, dass sie selber oder ihre Eltern arbeitslos wurden, das Geld knapp wird und die Konflikte zuhause steigen. Bei uns haben die Jugendlichen die Möglichkeit, über solche Situationen zu sprechen. Gemeinsam suchen wir Lösungen für individuelle Problemlagen und Herausforderungen, um so einen bestmöglichen Start ins Berufsleben zu gewährleisten.

Haben Sie Tipps an die Eltern und das Umfeld, wie wir die Jugendlichen auch jetzt weiterhin unterstützen können?

Oftmals vollbringen ein offenes Ohr, Verständnis sowie ein guter Zuspruch wahre Wunder. Egal wie alt eine Person ist, wir glauben, dass heutzutage die gegenseitige Rücksichtnahme und Wertschätzung mehr denn je gefragt ist. Und die Zuversicht auf eine Zeit nach der Pandemie darf nicht verloren gehen.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten zum c’mon17 finden Sie hier.

 

 

 

 

Zurück
Kinder, Jugend & Bildung

Was interessiert Sie?

Dieser Blog gehört Ihnen als Bürgerin bzw. Bürger der Stadtgemeinde Leonding. Deshalb möchten wir von Ihnen wissen: Welche Themen interessieren Sie aus unserer Stadtgemeinde besonders? Worüber möchten Sie gerne mehr lesen? Wir möchten diesen Blog gemeinsam mit Ihnen weiter entwickeln und sind gespannt auf Ihre Anregungen und Ideen.

Kontakt

Stadtgemeinde Leonding
Stadtplatz1
4060 Leonding

Tel: +43 732 6878 - 0
Fax: +43 732 6878 - 100995

E-Mail: rathaus@leonding.at

Öffnungszeiten

Bürgerservice

Montag bis Freitag:
07:30 bis 12:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag bis Donnerstag:
07:30 bis 18:00 Uhr

Freitag:
07:30 bis 12:00 Uhr

Beratung in den Fachabteilungen (Parteienverkehr):

Aufgrund der aktuellen Situation (Covid-19), sind Termine in den Fachabteilungen im Vorhinein zu vereinbaren. Wir danken für Ihr Verständnis!